22.8.15

Wee Chickadee Strickjäckchen für Konstantin


Ferienzeit ist Strickzeit. Wir waren die ersten Ferienwochen in Urlaub und ich habe die meiste Zeit wenn ich beigefahren bin gestrickt, daß ich darauf nicht schon eher gekommen bin! So war der Großteil dieser Jacke schon fertig, als wir wieder nach Hause kamen. Ich hatte dummerweise das zweite Knäuel grau vergessen einzupacken und musste unterwegs eine zweite Jacke anfangen (für mich), die ist aber noch nicht fertig.
Wieder daheim habe ich dann erstmal diese fertig gestrickt, auch für einen einjährigen ist so ein Wolljäckchen ideal für die jetzt schon kühler werdenden Abende. Wir sind oft auf der Gartenschau bis abends, da gibt es dann auch Picknick wie man sieht.
Und was sieht er knuffig aus mit seiner Vögelchen-Jacke!


Die große Version von Chickadee habe ich schon lange auf meiner ravelry-Favoritenliste, aber auch wenn ich die Jacke sehr schön finde ist sie mir für mich doch zu trutschig. Die Kinderversion ist noch hübscher und solange Konstantin noch nicht darauf besteht, daß entweder Starwars oder Minions-Figuren seine Sachen zieren *augenroll*...
Netterweise passt sie sehr gut, man weiss bei diesen kleinen Größen ja nie so genau wie sie ausfallen und so schnell sind sie rausgewachsen. Ich hatte eine etwas zu große Maschenprobe und habe dann einfach eine Größe kleiner gestrickt, das hat funktioniert.
Die graue Wolle ist von Rödel, irgendwas was aus dem Sortiment genommen wurde, Merinowolle  mit etwas Poly glaube ich. Für die Borte habe ich Wollreste genommen. Die Holzknöpfe sind von einem Afrikastand beim Gemeindefest, da werde ich das nächste Mal noch mehr kaufen, die sind schön und waren ganz billig.


Die Jacke wird topdown gestrickt und ist, abgesehen von den paar Reihen Muster (die bis auf eine immer nur aus zwei Farben bestehen) total simpel. Das Bündchen wird komplett rundum gestrickt, das hat mich erst etwas irritiert. Ich habe es dann doch so gemacht, mit einem sehr langen Strickseil (ich habe dieses Knitpro Baukastensystem) geht es wider Erwarten gut. Nur an den Ecken habe ich aus Versehen zuviele Maschen zugenommen, es aber so gelassen, sind sie halt etwas ausgeprägter. Am Halsbündchen habe ich noch einige Maschen abgenommen, die Beispiele in der Anleitung fand ich etwas weit am Hals.


Kommentare:

  1. Die ist ja süß! Und dass Konstantin schon so groß ist, du warst doch eben erst schwanger.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke ist total süß geworden,sie steht dem kleinen Fratz richtig gut,der übrigens auch ganz niedlich aussieht

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wieder ein Meisterwerk, so schön. Für mich bis heute unverständlich wie sowas gestrickt werden kann, wow. Meine Güte, der kleine "Fratz" ist doch gerade erst auf die Welt gekommen und jetzt schon so ein grosser und hübscher.

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke ist echt toll geworden ! Und so klein , putzig :)) Wahnsinn wie schnell die Zeit mit Kindern vergeht , gestern noch klein, und zack sind sie schon gross !! Ich bin jedesmal wenn ich das realisiere auch erstaunt, bald 19 die grosse...
    Auf deine Jacke bin ich aber auch sehr gespannt !

    Liebe grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  5. Mönsch, der ist ja gar kein Baby mehr. Wie schnell die Zeit vergeht, im Februar war der doch noch so klein.
    Tolle Jacke. Die Vögelchen sind echt süß.
    Ich will mir ja eigentlich auch unbedingt mal eine Jacke mit so einer Jacquard-Passe stricken, aber der Ausschnitt ist mir für mich immer zu weit oben am Hals.Ich müsste mir dann wahrscheinlich selbst eine ausdenken...
    Liebe Grüße
    Lotti

    AntwortenLöschen
  6. Sehr süß..Konstantin und Jacke...
    LG

    AntwortenLöschen