12.10.16

MeMadeMittwoch am 12.10.2016

--Dieser Post erschien im MMM-Blog. Der Vollständigkeit halber erscheint er auch bei mir.--

Herzlich Willkommen zum MeMadeMittwoch am 12.10.2016, ich bin Katharina und blogge sonst unter sewing addicted


Ich zeige Euch heute ein Herbst-Outfit in dunkelblau aus einem Sommerkleid und einer wärmenden Strickjacke. Die Jacke habe ich im Sommer gestrickt, dafür das Kleid erst am letzten Wochenende genäht.
Die Kombi hat sich als sehr angenehm herausgestellt. Eigentlich fand ich es etwas verwegen euch heute ein Sommerkleid zu präsentieren, aber mit der farblich so gut passenden Strickjacke hat es kaum etwas sommerliches und ich habe mich heute sehr wohl gefühlt darin.
Das Kleid ist wie gesagt ganz neu, ich habe es auf der Annäherung-Süd am letzten Wochenende in Würzburg genäht. Ich bin noch ziemlich beseelt vom Nähnerd-Flausch, ach es war wieder toll!
Ich war letzte Woche eigentlich sehr gestresst und dienstmässig sah es auch eine Weile so aus als ob ich absagen müsste, letztendlich konnte ich doch fahren und war so froh daß ich dort war!


Weil bei mir aber alles so knapp war mit der Planung hatte ich nichts rausgesucht oder gar zugeschnitten, nur schnell die Zutaten für zwei Projekte zusammengeklaubt ohne groß drüber nachzudenken. Dieses ist das zweite Kleid das ich genäht habe. Die Stoffe hatte ich im Urlaub in Dänemark gekauft, der gemusterte war eher für Deko oder sowas gedacht, aber allein daß er im Stapel auf dem dunkelblauen lag schrie schon so danach, daß die zwei zusammen gehören. 
Ich habe zwei ältere Sommerkleider, bei denen ich so eine Bordüre aus gemustertem Stoff an den Rock angesetzt habe, die trug ich im Sommer sehr oft, da kann gerne noch eines her, fand ich.


Die Fotos hat ein lieber Kollege im Hof bei einer Freundin gemacht, hier gebe ich wohl noch Anweisungen...


...und lustig war es auch. Nett mit der Mauer und den Wäscheleinen, nicht wahr?


Das Kleid ohne die Strickjacke. Es handelt sich um einen...*trommelwirbel* Knipschnitt! 
Ok, das war klar. Der Schnitt ist von 2011, meine anderen Kleider habe ich 2012 genäht. Wenn sich ein Schnitt so viele Jahre als tragbar erweist ist das doch sehr erfreulich! Der abgepauste Schnitt ist noch aus der Zeit vor den Basisschnittanpassungen, das war mir für dieses Kleid wurscht, die anderen trage ich ja auch so.


Hier noch der Musterstoff von nah, ein Kissen wird der bestimmt auch noch.


Auch die Jacke ist ein Schwesterstück, und zwar zu dieser grauen. Auch die trage ich sehr oft und wollte gerne noch eine solche universelle Jacke in dunkelblau haben. Das Strickmuster ist Gweneth von Cecily MacDonald in etwas kürzer und mit zusätzlichem Muster an den Ärmeln. Gestrickt habe ich Drops Babymerino in marine, die Farbe ist hier aber viel zu grau, dafür sieht man das Muster gut.


Kommentare:

  1. Es hat noch keiner einen Kommentar abgegeben?!?!?!?! Wie kann denn das sein? Das Kleid sieht wundervoll aus. Tolle Farben, tolle Kombinationen, toller Schnitt und eine ganz tolle Frau. Das möhte ich auch haben.
    Liebe Grüße
    Mareen

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist sehr schön. Auf dem Bild ohne Jacke sieht es aus als ob der Rock doppellagig wäre und nicht eine unten angenähte Blende?
    Deine Strick-ausdauer bewundere ich sehr.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön!Die Bordüre wirkt sogar so, als sei der Rock doppellagig, wie raffiniert!
    LG Cati

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Kombi! Blau steht dir ausgesprochen gut.
    Und die Jacke ist sicherlich ein Allrounder. Ich überlege auch gerade an dem Problem rum, ob sich manche Sommersachen in den Winter retten lassen...

    AntwortenLöschen
  5. Hab´gar nicht mehr mitbekommen, dass du noch ein Kleid genäht hast....Der Schnitt ist toll für dich & die Kombi mit den beiden Stoffen sehr schön.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen