7.6.17

Streifenmotto-MeMadeMittwoch am 7.6.





Für heute habe ich mir einen Rock genäht. Das klingt jetzt nicht so spektakulär, aber es hat mich einige Überlegung gekostet. Ich habe schon ewig keinen Rock mehr genäht, ich trage eigentlich gar keine! So war das Problem auch eigentlich nicht das des Rockes an sich, sondern des passenden Tops Wenn man keine Röcke trägt, hat man nämlich auch nichts, was man als Oberteil zu Röcken anziehen könnte, so!




Nun gut, ich wollte diesen Rock, und dazu passende Blusen oder was auch immer muss ich mir dann vielleicht noch nähen, die Zeit hatte ich gestern nicht mehr. Für heute hat ein Tanktop reichen müssen, ich habe es nach intensiver Suche im Schrank gefunden und für halbwegs tauglich erklärt (letztes Jahr hat der Schrankinhalt eine Ausmistaktion durchlitten und ist entsprechend reduziert, das Teil hat dank seiner Farbe den Prozess überlebt...).




Der Rock ist, manche mögen es schon erkannt haben, das neue Seamwork-Schnittmuster Patsy, der hatte es mir auf den ersten Blick angetan.
Vor allem in der gezeigten gestreiften Variante hat er mir einfach gut gefallen. Überhaupt haben mir immer öfter mal Röcke gut gefallen, daß ich mich jetzt schliesslich traute, das mal wieder zu probieren mit dem Rock und mir. Ich habe einige Vorbehalte bei Röcken, sie können rutschen, sich drehen, einfach nicht passen in der Taille (zu eng und zu weit, beides doof). Und dann braucht man eben noch ein passendes Oberteil, am Besten reingesteckt...puh!
Diese Probleme gibt es alle bei Kleidern nicht.




Aber, wie gesagt, das Schnittmuster war Liebe auf den ersten Blick. Irgendwie finde ich den Look zwar ungewohnt für mich, aber gut. Die Seamwork-Schnitte sollen so konzipiert sein, daß sie an einem Abend zu nähen sind, das hat auch geklappt. Für die Größe habe ich mich an den fertigen Maßen orientiert, die in der Anleitung auch angegeben sind. Damit der Rock nicht gnadenlos rutscht muss er doch spack in der Taille sitzen. Bei diesem Schnitt wird es ja sofort nach der Passe weiter, da muss man wirklich nur auf die schmalste Stelle achten. Für die Richtung der Schnittteile habe ich mich an das Foto gehalten, schön, wenn man mit Streifen ein bisschen spielen kann.



Überhaupt liebe ich Streifen sehr. Es gibt zwei ich nenne es mal Trigger in meiner optischen Wahrnehmung, die immer treffen, das ist zum Einen die Farbkombi blauweiss und es sind Streifen. Am Besten also blauweisse Streifen, das will ich alles sofort haben, egal ob Geschirr, Tapete oder Stoff...meins!! So konnte ich auch an diesem Stoff nicht vorbei, von Ferne sieht er garnicht so gestreift aus, aber eigentlich ist er blauweiss und ein bisschen Schwarz gestreift gewebt. Er ist vom Tandem-Fabrikverkauf aus Bühl.




Mit dem Trägerhirt habe ich mich heute ganz gut gefühlt, ein etwas geschlossenerer Schnitt wäre aber vielleicht auch nicht schlecht, weniger Ausschnitt, breitere Schulterpartie. Mal sehen. Die ebenfalls diesen Monat erschienene Bluse Loretta von Seamwork finde ich ja auch ganz schön...

Und ob die andren heute auch was gestreiftes gefunden haben findet ihr heraus auf dem MeMadeMittwoch-Blog

Kommentare:

  1. Ich finde Deinen Rock wunderschön, die Richtungswechsel bei den Streifen mag ich sehr und überhaupt diesen Stoff... Mir gefällt auch das Tank Top dazu, schön sommerlich!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff deines Rocks erinnert mich an die Kiepenkerl/Fischerhemden, die man an der Nordsee kaufen kann! EIne schöne Strand und Urlaub Assoziation! Und der Schnitt lebt wirklich von den Streifen, ein toller Mustereinsatz!

    AntwortenLöschen
  3. Gut, dass du dich getraut hast. Mir gefällt dein Rock sehr gut!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Toller Streifenstoff, dezent und schick, den hätte ich auch genommen und der Rock daraus ist dir super gelungen; das Streifenspiel macht es interessant und gefällt mir sehr.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Röcke und ich mag Streifen
    Deine Version mit den Richtungswechseln ist toll. Gefällt mir sehr!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Rock mit der Längs- und Querverarbeitung der Streifen. Steht dir gut!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Der Rock ist sehr schön und ich finde dass er gut zu dir passt! Du solltest ruhig öfter mal einen Rock nähen :).
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Der Rock ist richtig schön geworden und lebt von der Aufteilung der Streifen. Das wird bestimmt ein Lieblings- Sommerteil.
    LG, Astrid
    Der erste Kommentar war - schwups - weg....

    AntwortenLöschen
  9. Der Rock ist toll. Nicht auffallend und doch etwas ganz besonderes. Die Streifen wirklich gut in Szene gesetzt. Ein gelungenes Teil und den Schnitt muss ich auch haben!!!! LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katharina, warum trägst Du so selten Röcke? steht Dir doch unglaublich gut!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen