15.8.12

Wieder zuhause...


Wir waren in Urlaub. Fast drei Wochen. Klingt jetzt vielleicht nicht so ungewöhnlich, haben wir aber noch nie gemacht, solange. Schön wars!
Ich bin nicht der größte Urlaubsfan, ich finds im eigenen Garten auch ganz schön und man muss nur zur Terassentür raus. Aber dieses Jahr wollten wir es mal anders machen, mehr so wie alle anderen auch.
Denn, und jetzt kommts: Mein Mann und ich waren fast das ganze letzte Jahr getrennt und haben im Juni ziemlich überraschend für alle Beteiligten einen Neuanfang gewagt. (Ich hatte das aus dem Blog komplett rausgehalten, der eine oder andere wusste vielleicht trotzdem Bescheid...).
 Nach all dem Durcheinander und Wiederzusammengefinden üben wir jetzt einen ganz normalen Familienalltag, den haben wir zuvor nämlich nicht so gut hingekriegt. Und bis jetzt klappts ganz gut (Daumen drücken!), der Urlaub war schonmal sehr schön!
Viel mehr mag ich dazu nicht unbedingt schreiben, nur soviel noch,  ich habe gelernt: Es findet im Leben und in der Liebe wesentlich mehr im Kopf statt als man, oder jedenfalls ich, so dachte und all das ist wesentlich weniger selbstverständlich, will sagen, man muss REDEN, REDEN, REDEN...
Klingt das jetzt unromantisch? Wir sind jedenfalls ziemlich glücklich zur Zeit. Und ohne das "Trennungsjahr" (es waren eigentlich nur 9 Monate) hätten wir es wahrscheinlich nicht geschafft.
Vielleicht macht das dem einen oder anderen Mut, die Flinte nicht allzuweit ins Korn zu werfen...

Jetzt wieder zum Urlaub: Zuerst waren wir in Berlin, ein bisschen Sightseeing kindertauglich und endlich mal (*lach*) Stoffe shoppen für die Mami.

Freitags konnte ich nämlich endlich den Maybachufermarkt besuchen, wo mich die reizende Catherine bei einem Bummel (Bummel? Wohl eher Powershoppen...) begleitet hat. Sehr nett war das da! Und meine Beute ist auch großartig. Ein toller Markt, der inzwischen auch eine Touristenattraktion geworden ist. Stoffe hätte ich noch viel mehr kaufen können (und wohl auch sollen, an so manchen denke ich noch, ach hätte ich den auch noch genommen, naja...)
Ausserdem hatten wir noch einen sehr gemütlichen Nachmittag mit der lieben Sandra (sewbeedoo) und ihren Rüben in der Berliner Peripherie verbracht. Wirklich schade daß Berlin so weit weg ist...!

 

Leopold wurde in Berlin sieben Jahre alt und die Kinder bekamen beide eine Kinder-Digitalkamera, (der Kleine hatte eine Woche zuvor Geburtstag) die meisten Berlin-Bilder sind von ihnen (!).

 Anschliessend wie jedes Jahr eine Woche auf Nordstrand mit Konzerten und lieben Freunden. Fahrradfahren, Essen gehen, Kuchen im Pharisäer, sehr entspannt.




 Und dann fuhren wir noch eine Woche nach Schleswig in ein hübsches Ferienhaus im Wald.
Mit ausgiebig Stöbern im örtlichen Tiger (ich habe jetzt ein blaues Ladegerät fürs Iphone, hachz) und reichlichem Stillen meines Lakritzhungers (gibts im Süden ja nicht so viel). Idyllisch gelegen nur 100m weit vom Selker Noor hatten wir mit dem Haus wirklich Glück. Schade nur, daß der Sommer im Norden grade eine Pause machte, aber dafür haben wir jetzt in der Pfalz baggerseetaugliches Wetter.
Die Stoffe sind gewaschen, die Pläne z.T. geschmiedet. Aber in den nächsten Posts zeige ich Euch erstmal, was ich für den Urlaubskoffer noch so auf den letzten Drücker fertig gekriegt hatte.

Kommentare:

  1. Danke fürs "Öffnen"! Ich finde Eure Entscheidungen mutig und klug! Es ist sicherlich nicht einfach gewesen, ersteinmal auf Abstand zu gehen und dann wieder Nähe zuzulassen!
    "Manchmal muß man gehen um wieder nach Hause kommen zu können!"
    Ich wünsche Euch weiterhin Mut, Kraft, Ruhe, Gelassenheit und vorallem eine schöne Zeit miteinander! Euch allen Vieren!

    LG
    Germaine

    AntwortenLöschen
  2. berlin - immer schön. die stoffauswahl - manchmal überwältigend. letztes jahr an 3 tagen runden gedreht - wir wohnten in der nähe. quasi daneben.
    22 m stoff mit dem zug heimtransportiert, auf 5 familienmitgliederkoffer verteilt.
    der blumenjersey scheint ja der renner zu sein, bei manch marktshoppern.
    der anlass, das erstere, kann ich sehr gut nachvollziehen.
    vor 2 jahren viel viel reden reden reden . auch wir haben es geschafft und sind immer noch/wieder glücklich. reden ist nich unromantisch, wenn doch das eintrifft, was man sich erhofft, dann ist es ja wieder romantisch

    lieb

    AntwortenLöschen
  3. berlin ist immer toll ans Maybachufer habe ich es noch nicht geschafft steht aber auf meiner "willich unbedingtmalhinListe" im Oktober ist der nächste Besuch geplant..
    ich drück euch alle Daumen! auch hier ist reden sehr wichtig...

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte nur sagen: Ich freu mich für Dich...

    In Gedanken oft bei Dir...
    vielleicht klappt es bei Dir mit dem Nähtreff Ende September?

    GGGLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich für euch! Mutig finde ich es auch - hab irgendwie noch die Bilder von der Hochzeit im Hinterkopf gehabt beim Lesen!

    Tiger in Schleswig klingt guuut - kannte ich nur aus Dänemark. Berlin und dieser Markt - das ist ein toller Tipp, der den nächsten "Zwangs"besuch versüßen könnte.

    Die Kids haben jedenfalls tolle Fotos gemacht!

    Liebe Grüße von Jenny

    AntwortenLöschen
  6. nee, was war das schön! :)
    bis zum nächsten mal! :)
    aber jetzt verbring ich erstmal fast den kompletten rest des jahres in stuggi.
    arbeiten ist auch mal wieder schön! :)

    LG, sandra

    AntwortenLöschen
  7. Beim ersten Bild dachte ich, Ihr wart in Venedig... ach nein: Berlin! Und da ist er ja der tolle Blumenstoff "vom Markt". Er ist besser als oftmals die Jerseys vom Markt, bin gespannt was du zauberst...
    Toll, wenn Ihr nach einer Trennung jetzt die Kurzve wieder kriegt, sag ich mal so aus der Ferne und pauschal... Meist ist ja doch eine Trennung endgültig. In unserem Freundeskreis hat sich gerade ein Paar getrennt, die haben schon ne Runde Therapie hinter sich, jetzt ist es wohl endgültig... Mit zwei kleinen Kindern ist das schon heftig und traurig. Insofern: Hut ab und ToiToiToi, dass es gut bleibt.
    Melleni

    AntwortenLöschen
  8. Wow, drei Wochen Urlaub, schön!
    Gestern war ein Artikel zu "Rungholt" auf Focus online, das interessiert dich vielleicht als Nordstrand-Fan :-) Ich finde solche Geschichten und die Mythen die sich darum ranken immer sehr spannend und faszinierend.Wir haben vor ein paar Jahren auf dem Hof Rungholt Urlaub gemacht, das war wirklich sehr schön.

    http://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/tid-26901/versunkene-staedte-2-rungholt-das-deutsche-atlantis_aid_798853.html

    Für euren Neustart alles Gute, reden ist nicht unromantisch, eine Beziehung ist auch viel "Arbeit" und manchmal muss man eben auch ein gutes Team sein und nicht nur ein Liebespaar.
    Alles Gute für euch!!

    Liebe Grüße, Jess

    AntwortenLöschen
  9. Ich Wünsche euch alles gute und noch viele Utlaube zusammen.
    Sylvia

    AntwortenLöschen